Medientraining

 

Aus dem Stegreif vor der Kamera punkten

Öffentliche Auftritte rücken Organisationen in das Scheinwerferlicht. Ad-hoc- Statements vor laufender Kamera setzen die Repräsentanten schnell unter Druck: Jede Formulierung zählt, jede Geste muss sitzen. Wer diese Bühne nicht beherrscht, provoziert Fehleinschätzungen und riskiert eine schlechte Berichterstattung. Das muss nicht sein. Im Vorteil ist, wer die Arbeitsweise von Journalisten versteht und sich gezielt vorbereitet. Gute Sprecher erkennen Fallstricke und rücken ihr Unternehmen in den Medien in das richtige Licht.

Hier setzt das Seminar "Medientraining" an. Susanne Kleiner erläutert praxisnah, wie Sie Ad-hoc Statements vor laufenden Kameras medienwirksam auf den Punkt formulieren. Sie trainieren speziell anhand Ihrer Themen, wie Sie auf (kritische) Fragen souverän antworten und mit Medienvertretern professionell umgehen.

Die Inhalte:

  • Fallstricke bei Ad-Hoc Interviews und im Umgang mit Kameras und Journalisten
  • Frage-/ Antworttechniken
  • Statement-Training – Kernaussagen auf den Punkt bringen
  • Unter Zeitdruck antworten
  • Einfluss nehmen durch Artikulation und non-verbale Wirkung
  • Antworttipps für kritische Fragen
  • Persönlichkeitscoaching – Individuelle und profilbildende Medienwirkung

Methoden: Praktische Übungen vor der Kamera und Paar-/Gruppenübungen runden den theoretischen Vortrag ab. Das Seminar wird gemäß dem Wissensstand der Teilnehmer konzipiert. Gerne geht die Trainerin auf akute Aufgaben ein, die Sprecher strategisch und medienwirksam vorbereiten möchten.

Organisation: Inhouse-Seminar, Veranstaltung im Tageshotel möglich, bis max. 8 Teilnehmer.


Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne.